Mittelalter-Fashion-Gewandungen der       Wikinger & Kelten, die Stolze Frau der Wikinger wählt frohe Farben, Schmuck und Accessoires, bunt und Fröhlich aus usnerer Gewandschneiderei.

Mittelalterkleidung und Wikinger Gewandung in Variationen

Die Wikinger waren stets sehr auf Ihr Äußeres bedacht. Die Mittelalterkleidung bestand aus groben Stoffen, gehalten in klaren, kräftigen Farben. Leinen war dabei das gebräuchlichste Material, oft auch verziert mit geflochtenen oder gewebten Bändern. Die wärmende Bekleidung wurde aus Wolle gefertigt, ergänzt mit kostbaren Pelzen und Fellen.

 

Die Wikingerfrau trug ein Leinenunterkleid und darüber ein Träger -  Schürzenkleid. Schulterträger waren am Rückenteil fest vernäht und wurden oberhalb der Brust mit einem Paar großer Schnallen befestigt.  Halsringe, Halsketten und -bänder sowie andere Schmuckstücke wurden täglich getragen, es war das äußere Zeichen von Rang und Reichtum.

Wärmende Umhänge, ggf. auch mehrschichtig,( Bockstenmantel) aus Wolle, ggf. kombiniert mit warmen Pelzen und Fellen ergänzten die Gewandung an kalten Tagen.

Und auch die Wikingerfrau bedeckte Ihr Haar bei der Arbeit, oft hochgebunden mit bunten Tüchern und Hauben.


BRYNJA Schürzenkleid

 Schnittführung: Trägerrock mit seitlichen Einsätzen gemäß Funden nach Haithabu.

Stoff: veredelter Leinen in Royalblau.



HALLVEIG - Mantel

Wikinger - Mantel aus warmem Walkloden gefertigt, besetzt mit einer ca. 1 cm breiten Borte ( 100 % Kunstseide).Kleeblattfibel Bronze ist nicht im Angebot enthalten und dient der Dekoration.

Größe: Maßanfertigung in allen Größen, Länge max. 150 cm.

Stoff: 100 % Schurwolle, rot.


HALLVEIG -Trägerrock

Trägerrock mit seitlichen Keileinsätzen gemäß Birka - Funden


HALLVEIG - Tunika

Untertunika - vorne mit kleinem Ausschnitt, Länge max. 150 cm. Das Kleid ist passend zum Übergewand mit Borte besetzt.


DISA Schürzenkleid

 Schnittführung: Gerade Form bis leichter A-Form ( je nach Größe ), seitlich mit Schlitzen, fest angesetzte Träger.


- VALDIS -

Wikingermantel aus wärmendem Walkloden ( 100 % Schurwolle), kardinalsrot. Kammwebborte ähnlichen Brettchenborte, ca. 2 cm breit, Kunstfaser.


FRIGGA

Festliches Schürzenkleid in der Farbe Dunkelblau, abgesetzt mit stahlblauer Dupionseide sowie einer schmalen Borte im keltischen Drachenmuster, blau / silber ( ohne Metallfäden). Schnittführung gemäß Funden von Haithabu.


FRIGGA - Unterkleid

Unterkleid, Tunika der Kelten- oder Wikingerfrau aus 100 % Leinen.

Schnittführung :  A-Form, das Kleid wird übergestülpt. Vorderer Ausschnitt mit kleinem Schlitz.


BIRNA Überrock

Überrock aus Leinen, gefertigt nach Schnittvorlagen aus BIRKA-Funden mit seitlichen Keilen.

Vorgewaschener, mittelschwerer Leinen, dunkelbraun.


BIRNA Unterkleid

Unterkleid, Tunika der Kelten- oder Wikingerfrau. Gerfertigt in A-Form, das Kleid wird übergestülpt.

Stoff: 100 % Leinen.


BIRIT Wikingerkleid

Unterkleid, Tunika der Kelten- oder Wikingerfrau. Variation vom Unterkleid BIRNA. Gerfertigt in A-Form, das Kleid wird übergestülpt.

Stoff: 100 % Leinen, weinrot.


GJOSTA Überkleid

Übergewand der Kelten- oder Wikingerfrau.

Schürze - Trägerverschluss mittels 2 Knöpfen mit keltischem Muster , Länge ab Träger ca. 110 cm. Seitliche Schlitze.


RAUDKA Trägerkleid

Schürzenkleid in der Farbe Rostbraun, auf Wunsch mit passendem Kopftuch. Der Zuschnitt des Gewandes erfolgt in Anlehnungan an Vorlagen der Haithabufunde mit seitlichen Schlitzen. 


JOKA Unterkleid

Unterkleid, Tunika der Kelten- oder Wikingerfrau. Gerfertigt in A-Form, das Kleid wird übergestülpt.


JARLA Schürzenkleid

Schürzenkleid  der Kelten- oder Wikingerfrau.

Stoffe: Leichter Baumwoll-Leinen-Mix, naturfarben, AIDA - Webmuster..