Mittelalter - Fashion - FAQ

Viele Fragen entstehen oft , gerade zu Kleidern und Gewandungen in Schnittführungen nach und in Anlehnung an mittelalterliche Vorlagen, historische Epochen oder LARP & Fantasy, zu Ihren eigenen Ideen und Inspirationen .

 

Wir möchten mit der nachfolgen Zusammenstellung Ihnen  im Vorwege ein wenig zu Ihrer Entscheidung helfen.

 

Sollte die Antwort aber hier nicht dabei sein freuen wir uns, Sie über unser Kontaktformular, telefonisch oder persönlich, beraten zu dürfen.


Wann sollte ich anfangen, mir ein Brautkleid auszusuchen ?

Je früher desto besser. Informieren Sie sich gern über die "Mittelalter-Mode" auf Events und Mittelaltermärkten,  über die verschiedenen Kleiderformen, probieren Sie gern vorab, ob Ihnen diese Art der Gewandung zusagt und auch dem Rahmen der geplanten Hochzeitsfeierlichkeit entspricht.  Motivieren Sie gern auch rechtzeitig Familie & Freunde für "Ihre Mittelalterhochzeit".

Da wir in der Hauptsaison März bis August je nach Auftragslage Vorbestell- / Lieferzeiten von ggf. bis zu 4 Monaten einplanen müssen , empfehlen wir  ca. 6 bis 8 Monate vor Ihrer Hochzeit einen ersten Beratungstermin mit uns zu  vereinbaren.


Stoff- und Bortenmuster

Auf Wunsch versenden wir  Stoff- und Bortenmuster zu dem jeweils gewählten Modell, es sollte aber bereits eine eingehende Kontaktaufnahme erfolgt sein, um die jeweiligen eigenen Vorstellungen Ihrer Gewandung in die Beratung zu  Stoffen & Muster aufgreifen zu können.

Eine allgemeine Versendung  von Stoff- und Bortenmuster ohne vorherigem Gedankenaustausch machen wir  aus Kosten- und Zeitgründen nicht.


Vorbestellzeit

Ihre Aufträge sollten ungefähr 3 - 4  Monate vor der tatsächlich geplanten Hochzeit bzw. Veranstaltung erteilt &  bestätigt werden. Abhängig von der jeweiligen Jahreszeit sind die Monate  März bis September bei uns Hochsaison, hier können auch schon mal Wartezeiten von bis zu 4 Monaten und mehr entstehen. 

Bitte kontaktieren Sie uns in guter Zeit, wir beraten Sie gern und liefern stets schnellstmöglich.

Erfahrungsgemäß werden in den Monaten Januar bis Februar bereits die Vorbestellungen bis hin zu den Monaten Juli / August aufgegeben, ab Ostern folgen i.R. dann Vorplanungen bis hin zu den Monaten September / Oktober.   Ab Ende Oktober bleibt oftmals dann etwas Zeit und Raum auch für kurzfristigere Arbeitsplanungen.


Sind KURZFRISTAUFTRÄGE möglich ?

Nur sehr bedingt !

Für Kleidung in der Regel  leider nicht, da wir unsere Terminvorplanungen auf Grund der großen  Nachfrage schon sehr, sehr knapp auslegen - teilweise auch mit Wochenendarbeiten. In besonderen Fällen aber sprechen Sie uns bitte an,  ggf. können wir in Abänderung der hier bestehenden Planungen eine  gemeinsame Lösung finden. ACCESSOIRES wie Handfastingbänder, Kopfbedeckungen usw. sind  über unseren Shop MITTELALTER-DESIGN auch mit kürzeren Lieferzeiten zu erwerben.


Was kostet eine Gewandung ?

Der Preis für die jeweilige  Gewandung richtet sich maßgeblich nach dem gewählten Modell sowie der  Auswahl von Borten und Stoffen. Für Kleider in einfacher Schnittführung werden ca. 6 - 7 m Stoff verarbeitet, bei Kleidern mit   zwei verschiedenen Stoffen/Farben 10 - 14 m, je nach Modell. Bei Schleppenkleidern und großen Flügelarmen rechnen Sie mit bis zu 14 - 18 m Stoff, je nach Modell. ( Doppelte Flügelärmel, doppelte Kapuze / Gugel, überlange Feenarme etc..

Mehrteilige Herrengewandungen liegen je nach Modell und Größe bei ca. 6 - 10 m Stoff.

Umhänge & Capes sowie Tuniken, Wikingerkleidung  bei ca. 3 - 6 m Stoff.

Borten: - je nach Modell ca. 8  - 15 m. ggf. zusätzlich Brokatlitzen & Accessoires.

Die in den jeweiligen  Modellbeschreibungen genannten Preisangebote gelten als Richtpreis zur  Orientierung und enthalten jeweils auch die gesetzliche MwSt. von 19 %, zuzügl. Versandkosten.

Wir erstellen nach erfolgter Größen- und Modellabstimmung gern jeweils ein verbindliches Kostenangebot.


Mehrkosten für Übergrößen

Bei besonders großen  Übergrößen in den Weiten oder maßgebenden Körperlängen sowie ausgefallenen Modellen können Mehrkosten  sowohl im Stoff- als auch Bortenverbrauch anfallen. In der Preiskalkulation gehen wir stets von dem Mindestaufwand an Materialien  aus.

Können die Gewandungen auch für Schwangere gefertigt werden

Ja, die Maßanfertigung gibt uns dafür gerade bei Kleidern nach Schnittführungen aus dem Mittelalter gute Möglichlkeiten. Da diese Kleider in A-Form geschnitten werden, erlauben Schnüren gute Variationsmöglichkeiten.

Was bedeutet Fertigung nach Kundenmaß im eigenen Atelier ?

Neben eigenen Schnittentwürfen  verarbeiten wir internationale Schnitte für Mittelalterkleider & Gewandungen. Alle Schnittführungen stimmen wir mit den uns gegebenen Körpermaßen ab und gleichen dabei Besonderheiten aus. Dabei können die  jeweiligen Kundenwünsche in die Planung einfließen. Genäht / gefertigt  wird in unserer eigenen "Gewandstube" hier in Deutschland.

Konfektionsware

Sofern in den einzelnen Modellbeschreibungen nicht anders genannt fertigen wir alle Gewandungen im eigenen Atelier.

Bei Hemden & Hosen  bieten wir auf Wunsch auch konfektionierte Teile in preisgünstigen  Alternativen an, stets aber in Abstimmung der Materialien  mit den dazugehörenden, von uns gefertigten Maßanfertigungen wie Waffenrock  & Umhang.


Wie lange dauert die Herstellung eine Gewandung

Die reine Fertigungszeit einer  bestellten Gewandung beträgt i.R. 10 - 14 Arbeitstage, doch sollte ausreichend Zeit genommen werden für Beratung, Modellwahl und Auswahl von Stoffen & Accessoires. Und bitte rechnen Sie immer auch mit  einer für uns unvorhersehbaren Verzögerung infolge technischer Mängel, Krankheiten etc.

Sind Beratungen / Anproben vor Ort möglich ?

Gern beraten wir Sie auch  in unserem Atelier und zeigen Stoffe, Borten und Accessoires, sofern  vorhanden. Wir führen keine direkten Vorführmodelle, haben aber die Möglichkeit, an einzelnen Kleidern und Kostümen unserer Modellpuppen  einzelne Arbeitsabläufe zu erklären. 

Zwischenzeitliche  Anproben während der Fertigung nur nach Absprache in unserem Atelier, sofern vonnöten. Die Schnittführungen der  mittelalterlichen Modell ist so "vereinfacht", dass i.R. eine Anprobe nicht angedacht ist.

Die Beratungszeit hierfür wird von uns auf ca. 1 Std./ pro  Gewand eingeplant.

Besuchstermine ausschließlich nach vorheriger Absprache.


Sind Beratungen im Atelier auch außerhalb der regulären Geschäftszeiten möglich ?

Nach vorheriger telefonischer Absprache und in Ausnahmefällen empfangen wir Sie auch an Sonnabenden.


Darf ich in Ihrem Atelier während der Beratung fotografieren

Nein bzw nur nach vorheriger Absprache mit uns. Wir zeigen gern Stoffe, Borten und ggf. auch Accessoires, Stoff- und Bortenmuster geben wir Ihnen gerne mit.


Veränderung an den gezeigten Modellen in Schnittführung, Stoffe & Borten

Besonders unsere  Damenkleider können gut im  Detail  verändert werden. Mit oder ohne  Schleppe, Schnittführung der Ärmel und Kapuze, runder oder gerader Ausschnitt, mit oder ohne Unterarm - beinah alles ist möglich und kann  nach den jeweils eigenen Vorstellungen angepasst werden. Stoffe, Farben  & Borten, wir bieten eine reichlicheAuswahl an. Dabei achten wir darauf, dass der Grundcharakter des angedachten Modells  erhalten bleibt.

Bei Herrengewandungen sind  ebenfalls Veränderungen in Farben, Stoffen & Borten möglich, gern  greifen wir auch hier Ihre Anregungen auf, um Kostümteile zu ergänzen.

 


Sind die Gewandungen gesäumt und gebügelt ?

Ja. Zu  einer guten Massanfertigung gehören auch fertige Säume und ausgebügelte  Nähte. In Abstimmung mit Ihren Maßangaben zur Kleiderlänge, Schuhabsatzhöhe und Unterrock säumen wir das Kleid auf Wunsch auf fertige Länge.

Das unsere Gewandungen  gebügelt zu Ihnen kommen versteht sich für uns von selbst, allerdings  sind "Falten" usw. durch den Paketversand nicht auszuschließen,  besonders bei Leinenbekleidung.


Kann ich meine Gewandung und Accessoires umtauschen ?

Nein. Maßanfertigungen & nach Kundenangabe bestellte / gefertigte Accessoires sind lt. unserer AGB vom Umtausch ausgeschlossen. Accessoires wir vereinzelter Schmuck, Stoff-Gürtel, Täschchen, Talerbeutel werden passend zu Ihrer Gewandung gefertigt, Unterröcke sind "Sanitätswaren" und können nicht getauscht / zurück gegeben werden.